Präventionsangebote

 

 

Pilates

Joseph Hubertus Pilates wurde 1880 in Düsseldorf geboren. Als Kind litt er unter Asthma und Rachitis. Diese recht frühen Krankheitserfahrungen schärften seinen Blick für die Bedeutung körperlicher Fitness, eine Idee, die sein ganzes Leben prägte.

Pilates zielt darauf ab, die natürliche Ausrichtung des Körpers wiederherzustellen und neue Haltungsgewohnheiten einzuüben, die die Beweglichkeit erhöhen und einseitige Belastungen vermeiden. Durch Übungen wird der Körper von der Mitte aus gestärkt. Körperformen sowie die Haltung und das Koordinationsvermögen werden verbessert. Durch Konzentration auf die saubere Ausführung der Übungen werden Körper und Geist ins Gleichgewicht gebracht, Stress wird abgebaut.

Turnen nach Pilates: In kleinen Gruppen wird unter Anleitung und Kontrolle einer qualifizierten Kursleiterin gearbeitet. Die Konzentration wird auf die tiefen, wichtigen Haltungsmuskeln gelenkt, um den Rumpf zu stabilisieren, den wir als aktives Widerlager für die mobilen Arme und Beine brauchen. Durch sich wiederholende Bewegungen werden zu schwache Muskeln gekräftigt, zu starke Muskeln entspannt, die kurzen werden verlängert und die überdehnten in die normale Länge zurückversetzt. Fließende Bewegungsabläufe fördern zusätzlich die Koordination. Jede Bewegung wird in Verbindung  mit der Atmung ausgeführt. Dadurch wird der Bewegungsfluss sowie eine tiefe und bewusste Atmung erreicht.

 

Pilates ein Sport für Jedermann!

Zur Vorbeugung von z.B.

  • Haltungsschwächen jeden Alters.
  • Osteoporose
  • Sportverletzungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Beckenbodenschwäche


Zur Behandlung bei z.B.

  • Osteoporose
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Harn- und Blaseninkontinenz
  • Krankheiten des rheumatischen Formenkreises
  • Atemwegserkrankungen
  • Stressbewältigung